180328_CupholderUpdate.png

Unser Produktdesign ist mehr als reine Ästhetik – das äußerlich Sichtbare nur eine Perspektive in unserem holistischen Designprozess.

Wir stellen die Nutzungsansprüche und produkt- sowie kontextspezifische Konditionen in den Mittelpunkt, und vereinen sie mit den Ergebnissen unserer Zielmarktanalyse.

 

Wir sind überzeugt: erfolgreiche Designlösungen sind bedürfnisorientiert und inklusiv, innovativ, und für alle am Produkt beteiligten Parteien ein nachhaltiger Gewinn.   

131018_Bild_039_IF_Bild_1.jpg

beactive + e

Rollator mit E-Antrieb

Auf dem Weg zum barrierefreien Unterwegssein machen wir mit dem E-Rollator beactive+e einen großen Sprung in die richtige Richtung: Mit seinem zukunftsweisenden Elektroantrieb setzt beactive+e neue Standards für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Wo konventionelle Rollatoren mühsam geschoben werden müssen, macht beactive+e auch den Transport von schwereren Einkäufen oder Gepäck möglich.

Bei beactive+e richtet sich nicht der Mensch nach dem Rollator – sondern umgekehrt: mehrere Geschwindigkeitsstufen und eine individuelle Konfiguration ermöglichen die Anpassung an alle Bedürfnisse. Der innovative Griff mit zwei vollwertigen Greifpositionen zeichnet sich durch eine inklusive Bedienbarkeit der Bremse aus, lässt sich in der Höhe per Knopfdruck verstellen und beugt Ermüdung vor. Unser zeitlos ästhetisches Design macht die technische Revolution beactive+e intuitiv bedienbar und zu einem attraktiven Begleiter – auch wenn es bergauf geht.

PD2014_RD_rgb.jpg
Focus Open_Logo_Gold.jpg
IF_LOGO.jpg

Kunde: Bemotec GmbH

 

mFAP Continental

Flexible Arbeitsplatzgestaltung im Buscockpit

Unser mFAP Continental ist ein modulares Konzept zur Gestaltung des Fahrerarbeitsplatzes für Stadt- und Überlandbusse. Ziel unseres multiperspektivischen Designprozessen war es, ein Höchstmaß an Flexibilität und Individualisierung des Arbeitsplatzes in Bussen zu erreichen – mit innovativem, kreativem Design, auf Basis des neusten Standes der Technik und kontextbezogener wissenschaftlicher Erkenntnisse.

 

Der moderne Fahrerarbeitsplatz ist anpassbar an unterschiedliche Anwendungsbereiche, und erfüllt gleichzeitig alle Anforderungen an Arbeitsplatzergonomie, Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit nach VDV- und EBSF-Normen. Die neueste Generation der neu ausgestatteten Busse verfügt über modernes Interieur Design, in welches sich der modulare, in der Formgebung zurückhaltende Fahrerarbeitsplatz perfekt einfügt. Die Separation der einzelnen Elemente bietet zudem flexible individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

8537.gif

Kunde: Continental

TRICON-Buscockpit-05_B.jpg

MoodClassic

MoodClassic ist ein innovatives, portables System zur individuellen Beduftung, das vorranging für Fahrzeuge konzipiert ist. Abgestimmt auf die Größe von Getränkehaltern kann es in jedem Fahrzeug flexibel mitgenommen werden. Inspiriert von einer klassischen Vase, bedient sich das ikonische Design des MoodClassic einer puristischen, eigenen Formensprache, die sich zurückhaltend und unaufdringlich in das Fahrzeuginterieur einfügt.

 

Eine weitere Besonderheit des Konzeptes ist die Verwendung von aktiven Düften auf Basis naturreiner ätherischer Öle, in Form von auslaufsicheren MoodDisk-Kartuschen. Mittels sachten Drucks auf den Deckel können diese einfach und schnell ausgefahren und gewechselt, das Dufterlebnis so individuell angepasst werden. Die Intensität lässt sich intuitiv über den Ein-/Austaster regulieren.

Kunde: Iqento

TRICON-BMG500-01_B.jpg

Bearbeitungszentrum BMG

Das mit dem if product design award 2010 ausgezeichnete Bearbeitungszentrum BMG bietet eine Vielzahl unterschiedlichster Verfahrenstechniken. Neben Sägen, Fräsen, Bohren und Gewindeschneiden verfügt es über eine 5-Achs-Technik und damit auch über eine interpolierende 3D-Bearbeitung. Die neuartige Konstruktion aus massivem, schwingungsabsorbierenden SORB TECH-Verbundmaterial reduziert die Primärenergie um 60%, erhöht die Bearbeitungsqualität und verlängert die Werkzeugstandzeiten um bis zu 20%.

 

Unser Design bildet nicht nur den passenden Gestaltungsrahmen für die innovative Produkttechnik, sondern bietet dem Bediener auch optimale Einsicht und Arbeitsschutz. So wird der barrierefreie Zugriff auf die Bearbeitungseinheiten etwa durch große Sicherheitsklappen ermöglicht.

IF_2010.jpg

Kunde: Homag Group AG

PINO

Pino, unser einzigartiger Kunststoff-Schalensitz, wurde schon 1998 mit der Maßgabe entwickelt, fertig aus dem Werkzeug zu kommen, und ohne große Nacharbeiten lieferbereit zu sein. Dass unser Design den technischen Grundvoraussetzungen ideal zugutekommt und Tricon auch gestalterisch einen Nerv getroffen hat, zeigt der anhaltende Erfolg des Sitzes.

Den Spritzgussvorgang mit Gasinjektion für die Stabilität gebenden Kanäle und eine spezielle glasfaserverstärkte Kunststoffmischung haben wir mit der stark ausgewölbten Formgebung der Schale, sowie einer Wellenform im Lordosebereich statisch unterstützt. Auch ohne Polster zeichnet sich Pino so durch geringes Gewicht, einen ausgesprochen hohen Sitzkomfort und seine zurückhaltende, zukunftsweisende Formgebung aus.

Kunde: Vogel Sitze

TRICON-Pino-01_green.jpg